Köln für Verliebte

Sankt Ursula

Stadtführungen für Verliebte in Köln, Junggesellenabschiede für Frauen (JGA) und Liebesmuseum

11 Jungfrauen und ihre KöniginSankt Ursula

Ursula lebte im 4. JH. und war eine Prinzessin, die plante, einen englischen Prinzen zu heiraten. Vor der Trauung reiste sie nach Rom, um sich taufen zu lassen. Auf diesem Wege wurde sie von 10 Freundinnen begleitet.
Als sie auf der Rückreise mit dem Schiff nach Köln kamen, wurde die Stadt gerade von den Hunnen überfallen.
Der Hunnenführer sah Ursula und wollte sie zu seiner Frau machen.
Sie lehnte ab und daraufhin befahl der Hunnenführer alle 11 jungen Frauen auf dem Schiff zu töten.

Im Laufe der Jahre wurden aus 11 jungen Frauen, 11.000 Jungfrauen.
Das Stadtwappen von Köln erinnert mit seinen 11 Tränen an Ursula, die sich nicht versklaven wollte und für Ihre Freiheit und ihre Liebe in den Tod gegangen ist.

An manchen Herbsttagen schimmern die Fugen in der Domplatte rötlich und es wird erzählt, das dies das Blut der getöteten Jungfrauen ist, das wieder angeschwemmt wird.

Zurück zur Übersicht Liebesorte